Priester ohne "Kirche"

Priester ohne Kirche
Priester ohne "Kirche"
Priester ohne "Kirche"
Direkt zum Seiteninhalt
Mein Angebot
Kindstaufe
Die Taufe Ihres kleinen Lieblings ist traditionell das erste wunderbare Sakrament, das ein Mensch empfängt.
Wir wollen, dass das junge, noch hilflose Leben von Anfang an unter dem Schutz Gottes steht. Ihr Kind erhält nun ganz offiziell den Namen, den Sie liebevoll ausgesucht haben und mit dem es von nun an für immer in Gottes Hand eingeschrieben ist.
Es ist ein Fest von ganz besonderer spiritueller Kraft, die durch das jahrtausendealte Ritual mit Weihwasser und Heiliger Salbe spürbar wird.
Erwachsenentaufe
Auch Erwachsene, die im Laufe ihres Lebens die Spuren Gottes erkennen, wollen die neugewonnene oder wiedererstarkte Nähe zu IHM in diesem Ritual ganz bewusst erfahren.
Gerne bereite ich Sie auf Ihre Taufe vor und spende sie Ihnen, wenn Sie sich bereit dazu fühlen. Sie empfangen dann auch zum ersten Mal die Hl. Kommunion und wir besiegeln Sie mit der besonderen Gabe Gottes, dem heiligen Geist.
Trauung
Die Liebe ist wohl die schönste Erfahrung, die Menschen machen können – egal in welchem Alter. Dem Wunsch der Liebenden folgend, ihrer Beziehung Dauer zu geben und die Stärke zu haben, auch die Stürme des Lebens zu überstehen, bitten sie um Gottes Schutz und Segen.
Sie trauen sich einander an, weil Sie darauf vertrauen, dass Gott – der die Liebe ist – mit Ihnen den Weg durch das gemeinsame Leben geht. Gott nimmt Ihre Liebe an und segnet Sie selbstverständlich auch dann, wenn Sie geschieden sind und wieder heiraten möchten.
Ich begleite Sie als priesterlicher Assistent durch die geistliche Vorbereitungszeit, nehme Ihnen vor dem Traualtar das Eheversprechen ab und rufe den Brautsegen Gottes auf Sie herab. Dabei werden Sie Worte von mir hören, die sie persönlich tief berühren, weil ich sie während unseres Kennenlernens in unseren Vorgesprächen bereits von Ihnen empfangen habe.
Gerne können wir – wenn Sie dies wünschen – Ihre Trauung auch in Form der klassischen Brautmesse, d. h. mit Eucharistiefeier, begehen.
Krankensalbung
In der christlich-abendländischen Tradition gibt es viele Schätze, die der Aufrichtung und Versöhnung dienen. Einer davon ist das jahrtausendealte und tiefbeeindruckende Ritual der Krankensalbung mit dem Heiligen Öl. Es dient der Stärkung in Krankheit und Leid. Es soll auch seelische Schmerzen lindern, da dieses Ritual einen versöhnlichen Charakter besitzt.
Dieses Sakrament ist wiederholbar und kann immer wieder empfangen werden. Beispielsweise vor einer schweren Operation, deren Ausgang unter den besonderen Schutz Gottes gestellt werden soll, bei chronischen Leiden, die tapfer ertragen werden oder in einer Lebenskrise, die große seelische Schmerzen verursacht und sich nach Heilung sehnt.
Sterbebegleitung
Manche sagen „Der Tod gehört zum Leben“. Das klingt irgendwie tröstlich – und doch ist es nicht richtig. Der Tod beendet das Leben! Er ist das Gegenteil von ihm. Dennoch müssen wir ihn ertragen, wenn er auf uns zukommt. Er ist unausweichlich.
Als Seelsorger habe ich schon sehr viele Menschen beim Sterben begleitet. Das ist nicht leicht, niemals Routine und immer existentiell. Und doch es ist wesentlicher Teil der priesterlichen Berufung, bei den Sterbenden zu sein.
Wünschen Sie eine christliche Sterbebegleitung und den Empfang der Sterbesakramente? Ich bin für Sie und Ihre Angehörigen da.
Beerdigung
„Leben“ mit dem Tod müssen die Hinterbliebenen. Ihnen in der Trauer um ihre Lieben beizustehen, sie zu trösten und aufzurichten, gehört ebenfalls zu den Kernaufgaben des Priesters.
Ich bete mit Ihnen am Sterbebett Ihrer Angehörigen, feiere für sie das Requiem und verabschiede ihre sterblichen Überreste in einem christlichen Bestattungsritual.
Der christliche Gedanke an den Tod überwindet dessen Grenzen und wird getragen von der Hoffnung auf die unsterbliche Liebe Gottes zu den Menschen.
Tierverabschiedungen
Für viele Menschen zumal für Kinder und Senioren sind ihre Haustiere treue Freunde und ja echte Familienmitglieder. Wenn sie alt werden und sterben müssen, werden sie meist zum Tierarzt gebracht, eingeschläfert und danach gesetzmäßig "entsorgt". Zurück bleiben leere (Kinder-)Herzen.
Da hilft es, mit einer Tiertrauerfeier würdig und angemessen Abschied zu nehmen, Erinnerungen auszutauschen, miteinander zu lachen und zu weinen. So bleiben die Herzen nicht leer, sondern voll schöner Geschichten über unsere kleinen tierischen Freunde.
Gottesdienst feiern
Seit Jahrtausenden rufen die Menschen aller Kulturkreise ihre Götter an und bitten sie um Schirm und Schutz. Es werden Gottesdienste gefeiert, um damit Dankbarkeit für die freudigen Ereignisse des Lebens zum Ausdruck zu bringen. In unserer christlich-abendländischen Tradition haben sich über Jahrhunderte ebenfalls ergreifende Gottesdienstformen herausgebildet, die – besonders wenn sie als Eucharistie gefeiert werden – in ganz tiefer Weise Trost und Kraft geben. Wir betrachten Ihre Anliegen und Sorgen ebenso wie die Dinge Ihres Lebens, für die Sie dankbar sind. Wir tragen alles vor Gott und bitten ihn um seinen Beistand und Segen dazu.
Gerne feiere ich mit Ihnen Gottesdienste: Sei es Ihr Vereinsjubiläum, Ihre Firmeneröffnung, Ihre Hauseinweihung, eine Hubertusmesse, eine Fahrzeugsegnung der Feuerwehr, ein Gedenkgottesdienst für liebe Verstorbene, Ihre Silberne oder Goldene Hochzeit mit Erneuerung Ihres Eheversprechens. Möchten Sie Weihnachten oder Ostern einmal auf individuelle Weise an einem ausgesuchten Ort im Familien- oder Freundeskreis ganz bewusst erleben und feiern? Dann sprechen Sie mich an.

Priester ohne "Kirche"
Dr. theol. Philipp Tropf
Ludwigstraße 32, D-63773 Goldbach
+49 6021 58 22 89 - 0
philipp.tropf@priester-ohne-kirche.de
Zurück zum Seiteninhalt